Mistjauche

02. April 2019 – Mistjauche + Brennesseljauche

Chemiefrei düngen

In unserem Garten verwenden wir bei Bedarf natürliche Pflanzenjauchen aus Brennessel und Beinwell (Comfrey). Für Starkzehrer unter den Gemüse- und Staudenpflanzen, Obstgehölze und Heckenpflanzen geben wir zusätzlich auch Mistjauche, die wir aus unserem eigenen Pferdemist selbst herstellen. (Es lassen sich aber auch Kuh-, Kaninchen-, Geflügel- und anderer Tiermist dafür nehmen. Woraus sich die einzelnen Mistarten zusammensetzen, erfährst Du hier).

Mistjauche (siehe Beitragsbild)

Ich gebe in einen Plastikeimer gut ein Drittel Mist, den Rest fülle ich mit Wasser auf. Einmal gut und kräftig umrühren. Die Jauche ist jetzt noch relativ schwach, kann aber schon als erste Notgabe rund um die Pflanzen (etwas Abstand zum Stengel einhalten) verwendet werden. Ich verdünne sie 1:1 mit Wasser. Je länger sie steht, umso konzentrierter wird sie und umso höher ist auch das Verhältnis der Mischung. Nach 5 Tagen habe ich bereits ein Mischungsverhältnis von 1:10 (1 Liter Jauche auf 10 Liter Wasser). Stärker verdünne ich dann aber nicht mehr. Ich mache das rein nach Gefühl und bin beim Düngen eher vorsichtig. Ich denke, hier muss jeder für sich selbst experimentieren.

Pflanzenjauche

Die vor 10 Tagen angesetzte Brennesseljauche ist endlich fertig. Die Obstgehölze und der Apfelbaum warten schon sehnsüchtig auf die kleine Düngergabe und auch die jungen Tomatensetzlinge sollen etwas davon abbekommen.

Junge Tomatenpflänzchen
Die Tomatensetzlinge bekommen in ihr Gieswasser ein Schnapsglas voll Brennessel-/Mistjauche.
Brennesseljauche in Eimer
Fertige Brennesseljauche im Plastikeimer.

Tipp: Pflanzenjauche und Mistjauche sind die Nummer 1 der Flüssig-Düngemittel im biologischen Garten und dazu noch fast zum Nulltarif. Einfach in einen Plastikbehälter (Eimer, Tonne oder Wanne) zur Hälfte Brennesseln und/oder Beinwell bzw. Mist geben und mit Wasser bis zum Rand auffüllen. In die Sonne stellen und täglich 1 – 2 mal umrühren. Die Jauche ist fertig, wenn sich die Pflanzen bzw. der Mist fast aufgelöst haben. Jetzt kann man die Jauche entweder durch ein Sieb seihen und in einen Kanister abfüllen. Oder einfach so aus dem Eimer von oben abschöpfen. Pflanzenjauche und Mistjauche werden in der Regel 1:10 verdünnt (1 Teil Jauche auf 10 Teile Wasser). Mehr Infos dazu, welche Nährstoffe die Pflanzen brauchen und in welchem natürlichen Dünger sie enthalten sind, findest Du auf der Seite von gartengnom.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top