19. Mai 2019 – Schafwolle + neue Stauden

Schafwolle zum Mulchen im Garten

Multitalent Schafwolle

Schafwolle ist ein hervorragender Langzeitdünger und lässt sich wunderbar zum Mulchen der Beete verwenden. Je schmutziger dabei das Schurmaterial ist, umso höher die Wertigkeit. Mit etwa 12 % Stickstoff, dazu Phosphor, Kalium und Schwefel, ist sie für Gemüsepflanzen, Obst und Zierstauden gleichermaßen geeignet. Durch die extrem langsame Verrottung wird der Dünger verzögert in den Boden abgegeben. Aufgehendes Wildkraut wird im Keim erstickt und dauerhaft unterdrückt. Der Boden unter der Wolle bleibt lange feucht und bietet den Bodenlebewesen bestes Klima für die Arbeit.

Schafwolle ist durch ihre wasseraufsaugende Eigenschaft hervorragend zum abwechselnden Befüllen von Hochbeeten geeignet. Gemeinsam mit Erde, Laub und Kompost dient sie als Drainage, Langzeitdünger und Wasserspeicher.

Wühlmäuse mögen den Geruch der Schafwolle nicht und Schnecken meiden sie, da sie sich auf ihr nicht gut fortbewegen können. Ist die Schafwolle trocken, entzieht sie den Schnecken außerdem den lebenswichtigen Schleim. Das ist auch der Grund, warum Schafwolle nicht unmittelbar mit jungen Pflanzen in Berührung kommen sollte. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass trockene Schafwolle den Pflanzen den Saft entzieht, die daraufhin eingehen. Man legt die Schafwolle also mit etwas Abstand um die Jungpflanzen. Älteren Pflanzen scheint sie dagegen nichts auszumachen.

Tipp: Schafwolle ist im Frühjahr, direkt nach der Schur, oftmals kostenlos bei Schafbauern zu bekommen.


Staudenzuwachs

Unsere liebe Nachbarin hat heute ihren Staudengarten “aufgeräumt”. Mit meiner Schubkarre schnell zur Stelle, habe ich nicht nur bekannte Pflanzen wie Tränendes Herz, Gänsefingerkraut und Stockrosen bekommen, sondern auch einige Unbekannte, die sich wohl erst durch ihre Blüte zu erkennen geben werden. Noch sind sie vom Umsetzen erschöpft und lassen Ihr Laub hängen. Folgende Pflanzen habe ich, entsprechend ihrer bisherigen optimalen Standorte, im Garten verteilt:

3 Kommentare zu „19. Mai 2019 – Schafwolle + neue Stauden“

  1. Ich habe dieses Jahr auch den Schafwollveruch in meinen Hochbeeten gestartet 🙂
    bin mal gespannt, wie es wirkt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top Secured By miniOrange